Die Statuten des Campingvereins „Roosdunen“ in Ballum, Ameland wurden in der Mitgliederversammlung vom 11.April 2009 angenommen.
Der Verein ist auf unbestimmte Zeit gegründet.

Zielsetzung des Vereins ist das Wahrnehmen der Interessen der Eigentümer der Campingeinrichtungen auf dem Erholungszentrum „Roosdunen“ in Ballum mit dem Ziel, die Einrichtungen optimal benutzen zu können.

Mitgliedschaft
Mitglieder des Vereins können alle Eigentuemer der Campingeinrichtungen werden, die einen Standplatz auf dem Erholungszentrum „Roosdunen“ mieten.
Sollten Sie Mitglied des Vereins werden wollen, muessen sie das entsprechende Formblatt ausfüllen, das auf dieser Website steht.
Der Vorstand kann den Antrag auf Mitgliedschaft ablehnen, falls es Hinweise gibt, dass
der Antragsteller die Ziele des Vereins nicht unterstützt. Gegen diese Ablehnung kann auf einer regulaeren Mitgliederversammlung Einspruch eingelegt werden.

Die Mitgliedschaft endet bei der Beendigung der Vereinbarung mit dem Vorstand der Stiftung bezüglich des Aufstellens von Campingeinrichtungen;

  • mit der schriftlichen Kündigung durch den Vorstand,
  • durch Ausschluss; der Ausschluss kann nur dann ausgesprochen werden, wenn das Mitglied nicht in Übereinstimmung mit den Regeln und den Beschluessen des Vereins handelt oder den Verein auf unredliche Weise benachteiligt,
  • durch Auflösung des Vereins.

Mitgliedsbeiträge
Die Höhe der Mitgliedsbeiträge wird jährlich durch die Mitgliederversammlung fest gelegt.

Vorstand, Zusammenstellung und Wahl
Der Vorstand besteht, wie durch die Mitgliederversammlung fest gelegt, aus wenigstens 3 und höchstens sieben Vorstandsmitgliedern.

Vorstandsmitglieder werden durch die Mitgliederversammlung fuer einen Zeitraum von 4 Jahren gewählt, bzw. suspendiert oder entlassen. Vorstandsmitlieder werden aus den Reihen der Vereinsmitglieder gewaehlt.

Der Vorstand stellt eine Reihenfolge der Funktionsperioden auf, die so gestaltet ist, dass die Wahlperioden des Vorsitzenden, des Sekretärs oder des Schatzmeisters nicht zur gleichzeitig enden. Nicht wählbar sind Personen, die einen Arbeitsvertrag mit dem Verein haben oder deren Ehepartner oder ein Blutsverwandter bis zum dritten Grad ein Vorstandsmitglied ist.

Der Vorstand bestimmt aus seinen Mitgliedern die Funktionen des Vorsitzenden, des Sekretaers und des Schatzmeisters und deren Vertreter.

Die Mitgliedschaft im Vorstand endet:

  • durch Tod, Konkurs, Aufschub der Zahlungen, durch Entmuendigung oder freiwillige Aufgabe des Amte,
  • durch Entlassung durch den Vorstand oder einen Richter aufgrund rechtlicher Vorschriften,
  • durch periodischen Ruecktritt; ein Vorstandsmitglied kann maximal drei aufeinander folgende Wahlperioden im Amt bleiben.

Rechtliche Befugnisse und Vertretung
Der Vorstand vertritt den Verein rechtlich nach aussen.

Alle Schriftstücke, die vom Verein ausgehen und die zum Nachweis dienen, dass sich der Verein gegenüber Dritten verpflichtet hat, müssen vom Vositzenden und dem Sekretär oder durch zwei andere Vorstandsmitglieder, die dazu durch den Vorstand ermächtigt wurde oder durch eine vom Vorstand ermächtigte Person, unterschrieben sein.

Befugnisse des Vorstands
Der Vorstand nimmte die Aufgaben der Verwaltung und Leitung des Vereins wahr. Diese Aufgaben koennen, unter der Verantwortung des Vorstands, an andere uebertragen werden.
Für Kauf, Verkauf und Streitigkeiten bezüglich Immobilien, für das Belasten von Sicherheiten sowie das Aufnehmen eines Kredits hat der Vorstand, falls der Betrag eine durch die Mitgliedervesammlung fest gelegte Höhe überschreitet, die vorherige Zustimmung der Mitgliederversammlung einzuholen.

Mitgliederversammlung
In der Mitgliederversammlung wird jährlich der Etat fuer das kommende Jahr fest gelegt.
Daneben muss in der Mitgliedervesammlung jährlich durch die Rechnungspruefer Rechnung über die Ausgaben erbracht werden und neue Rechnungsprüfer benannt werden. Zu Mitgliedervesammlungen wird, ausser im Falle von aussergewoehnlichen Mitgliedervesammlungen, mindestens 14 Tage vorher schriftlich eingeladen. Die Einladung enthält die durch den Vorstand fest gelegte Tagesordnung. Vorschläge zur Tagesordnung seitens der Mitglieder müssen mindestens 7 Tage vorher beim Vorsitzenden eingereicht werden.

Abstimmungen
Abstimmungen über sächliche Entscheidungen können mündlich erfolgen. Abstimmungen über Personen erfolgen in geheimer schriftlicher Wahl.
Alle Entscheidungen erfolgen mit einfacher Mehrheit. Hierunter ist die Haelfte der abgegebenen Stimmen plus eine Stimme zu verstehen.
Enthaltungen gelten als Ablehnung. Es kann nur ueber Tagesordnungspunkte, die auf der Tagsesordnung enthalten waren, beraten und abgestimmt werden. Jedes Mitglied hat eine Stimme.


Äenderung der Statuten und Auflösung
Eine Entscheidung zur Änderung der Statuten oder Auflösung des Vereins muss mit einer Mehrheit von 2/3 der abgegebenen gültigen Stimmen erfolgen unter der Voraussetzung, dass mindestens 3/4 der Mitglieder anwesend sind.


Sollten Sie noch Fragen haben, köennen Sie unter dem tabblad „Kontakt“ das Kontaktformular ausfüllen.

Sollten Sie Interesse hahen und möchten Sie Mitglied werden dann können Sie auf den button klicken. Sie kommen dann auf eine Seite auf der Sie alle Informationen über die Mitgliedschaft finden.


Mitglied werden